+49 800 0005697

DE
Deutsch English
22.11.2021
  • Schöneck, Germany

GK Software wächst weiter erfolgreich in der Cloud

Auch nach neun Monaten hat GK seinen Wachstumskurs und die Transition zum Cloud-Unternehmen erfolgreich fortgesetzt.

  • Umsatz wächst nach vorläufigen Zahlen erneut zweistellig
  • Abschluss zahlreicher neuer Cloud-Verträge mit hohem Gesamtvolumen

Nach vorläufigen Zahlen konnten die Umsätze gegenüber dem Vorjahresvergleichswert um 12,3 Prozent auf 95,74 Mio. Euro gesteigert werden (9M 2020 = 85,25 Mio. Euro). Das EBITDA erreichte 19,99 Mio. Euro (ohne einmalige Effekte 17,24 Mio. Euro). Das EBIT konnte mehr als verdoppelt werden und beträgt nach neun Monaten 14,23 Mio. Euro (11,48 Mio. Euro ohne einmalige Effekte).

Außerordentlich erfolgreich war das Cloud-Geschäft. So sind von zwölf neuen Abschlüssen die Hälfte SaaS-Projekte, deren Total Contract Value (Mindestauftragungsvolumen über die vertragliche Mindestlaufzeit) sich auf einen deutlich zweistelligen Millionenbetrag beläuft. Zwei der neuen Cloud-Verträge wurden mit bedeutenden Neukunden in den USA abgeschlossen. Ebenfalls sehr positiv verlief die Entwicklung der Deutschen Fiskal sowie im Bereich AIR (Artificial Intelligence for Retail). Die steigende Anzahl von SaaS-Kunden spiegelt nicht nur den ungebrochen anhaltenden Trend in die Cloud wider, sondern erhöht auch die Visibilität der Mittelfristprognose.

Der einmalige Effekt auf die Ergebnisse des laufenden Geschäftsjahres resultiert aus dem Verkauf der AWEK microdata GmbH und den daraus resultierenden Erlösen von 2,75 Mio. Euro.

Vor dem Hintergrund des bisherigen Verlaufs des Geschäftsjahres bestätigt der Vorstand seine Prognose für 2021 sowie die mittelfristige Prognose bis 2023.

Die Veröffentlichung des Halbjahresbericht erfolgt voraussichtlich am 25. November 2021.